Willkommen in Köln Ehrenfeld

Das Veedel im Westen von Köln wird häufig im gleichen Atemzug mit Kreuzberg in Berlin oder dem Schanzenviertel in Hamburg genannt. Dieses Image ist nicht unbegründet.

Für die aufstrebende Schwerindustrie im 19. Jahrhundert gegründet, wurde Ehrenfeld keine 50 Jahre später von Köln eingemeindet. Seine Herkunft kann das 180 Jahre alte Veedel nicht verbergen. Sanierte Altbauten und große Industrieareale – häufig noch aus der Jahrhundertwende – treffen heute den Nerv der Zeit. In-Cafés, ein lebendiges Nachtleben und internationale Gastronomie sind charakteristisch für das Viertel. Dominierend im Stadtbild: der Heliosturm, ein Leuchtturm aus den frühen 1920er Jahren, den die Firma Helios AG für elektrisches Licht und Telegraphenanlagenbau einst errichtet hat.

Die heutigen Ehrenfelder sind Kreativschaffende, Start up-Unternehmer oder Handwerker aus dem Kunstbereich. Sie haben ihren Platz im Spannungsfeld zwischen alten Industriedenkmälern und den multikulturellen Bewohnern des Veedels gefunden. Die Mischung funktioniert. Ehrenfeld hat 2011 einen ersten Platz in einem Wettbewerb zur kreativen Raumnutzung gewonnen, der von Creative.NRW, der Dachmarke der Kultur- und Kreativwirtschaft Nordrhein-Westfalens ausgeschrieben wurde. Ziel von Creative.NRW ist, das Wachstumspotenzial dieser Branche sichtbar zu machen und die Wettbewerbsfähigkeit der hiesigen Selbstständigen und Unternehmer der Kultur- und Kreativwirtschaft nachhaltig zu stärken.

In Ehrenfeld wird kreativ gearbeitet. Hier wächst eine neue Arbeitswelt, wie sie nur in den Metropolen entstehen kann. Die kreative Szene inspiriert sich dabei gegenseitig: Kooperationen und Synergieeffekte entwickeln sich zu einem wichtigen Standortfaktor.

Raum ist begehrt. Besonders in Ehrenfeld. Dennoch gibt es abseits der Venloer Straße immer noch Leerstände, die genutzt werden können. Insbesondere im Areal rund um den TechnologiePark sind noch Büro- und Praxisräume zu finden. Mehr Platz bieten die großen Industriebrachen, beispielsweise entlang der Vogelsanger Straße.

Details zu den ständig aktualisierten Angeboten im Bereich Zwischennutzung entnehmen Sie bitte der Karte, oder nutzen Sie einfach die Suchmaske.